Bio im Reformhaus

„So natürlich wie möglich!“

Dieser Grundsatz ist die traditionelle Basis des Reformhaus-Sortimentes.

Heute steht das neuform Zeichen, das ausschließlich im Reformhaus verkaufte Vertragsware kennzeichnet, für gesunde Lebensmittel, die ohne gentechnisch manipulierte Rohstoffe hergestellt wurden, nicht radioaktiv bestrahlt und frei von gehärteten Fetten sind sowie keine synthetischen Farb-, Aroma- und Konservierungs- stoffe enthalten.

Seit den Anfängen der Reformbewegung vor über 100 Jahren gilt der Grundsatz „So natürlich wie möglich!“ auch für den Landbau, aus dem die Rohstoffe stammen. In der Obstbausiedlung „Eden“ bei Oranienburg, der Keimzelle eines neuform-Vertrags- warenherstellers, wurden bereits Ende des 19. Jahrhunderts soziale, ökonomische und ökologische Ziele gleichermaßen verfolgt. Bio im Reformhaus hat also Tradition und wurde mit Inkrafttreten der EU-Bio-Verordnung vom 01.01.1993 zum expliziten weiteren Qualitätskriterium für neuform Lebensmittel.

Zurzeit werden rund 70 % der neuform-Lebensmittel mit Rohstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau (z.B. Demeter, Bioland sowie EU-zertifizierte neuform- oder herstellereigene Anbauprojekte) hergestellt. Der Bio-Anteil in einzelnen Warengruppen, z. B. bei Säften oder Getreide, liegt bereits darüber. Bei Babynahrung und Molkereiprodukten beträgt er fast 100 %.

Die Kennzeichnung der neuform-Bio-Produkte entspricht der aktuell geltenden EU-Bio-Verordnung. neuform Produkte aus kontrolliert-biologischem Anbau sind den Vorschriften entsprechend mit der EU Kontrollnummer gekennzeichnet, tragen deutlich erkennbar das Bio-Blatt der Branche“ und werden seit 2002 auch mit dem staatlichen Bio Siegel gekennzeichnet.

Unsere Angebote im November

Hier ansehen

 

Beratungstag

24./25. November 2014
Heliotrop Promotion

 

Beautywoche im Reformhaus Kolbe

29. November bis 06. Dezember

Hier ansehen